SC Spelle-Venhaus
SC Spelle-Venhaus
1946 e.V.

Berichte

A1 gegen Bawinkel weiter auf Erfolgskurs
Mit unserem 8. Sieg im 8. Spiel konnten wir unseren Vorsprung auf dem zweitplatzierten Union Lohne auf 5 Punkte ausbauen und sind somit gut in die Saison gestartet.
Mit einem Selbstvertrauen eines Tabellenführers gingen wir mit breiter Brust in das Spiel, dass in den ersten 30 Minuten von uns in allen Belangen beherrscht wurde. Die Vorgabe des Trainers, den Gegner möglichst früh in deren Hälfte unter Druck zu setzen, setzten wir richtig stark um. So war es Tim Ricker, der im Mittelfeld sehr viele Räume hatte und mit einem Distanzschuss das 1:0 perfekt machte. (15.min.) In den darauf folgenden Minuten arbeiteten wir uns eine Vielzahl, wie kann es anders sein, ungenutzte Torchancen heraus. Unser Spiel war wirklich stark, doch wir belohnten uns einfach nicht. Michael Bünker traf die Latte, Patrick Hüsings Kopfball wurde knapp von der Linie gekratzt. Also musste uns ein Bawinkeler Spieler zu unserem Glück verhelfen. Nach einer Flanke von Patrick Hüsing, traf Tim Ricker nur den Pfosten, doch der SV-Spieler schob zu deren Leid selber ein. (27.min.)
Warum auch immer, hörten wir nach dem 2:0 auf, den Gegner permanent unter Druck zusetzen. Die Folge, Bawinkel kam nach und nach mehr aus deren Hälfte, doch Konstruktives kam dabei eher nicht heraus. Halbzeitstand SV Bawinkel-SC Spelle Venhaus 0:2.
Nach der Pause kamen wir nicht mehr zu unserem alten druckvollen Spiel, sodass Bawinkel immer mehr Entlastung schaffen konnte. Nach einem katastrophalen Ballverlust konnten wir den SV-Stürmer, nach Meinung des Schiedsrichters, nur noch mit einem Foul im Strafraum stoppen. Der fällige Elfmeter wurde eiskalt verwandelt.(60.min.) Es entwickelte sich nun ein hektisches Spiel, mit einem abermaligen Chancenplus auf unserer Seite. Wir hätten die Partie, aufgrund unserer 100 prozentigen Tormöglichkeiten klar für uns gestalten können, doch unseren Stürmern fehlte einfach die "Geilheit" vorm Tor. Letztlich war es dann noch einmal Tim Ricker, der aus einem sehr spitzen Winkel aus 20 Metern die Abwehr und den schon geschlagenen Torwart überwinden konnte. (77.min.)
Abschließend kann man auf jeden Fall sagen, dass es ein hochverdienter Sieg ist, der aber deutlicher ausfallen MUSS. Diese "Geilheit" vor dem Tor muss einfach wieder erarbeitet werden, damit uns dieses Problem nicht zum Verhängnis im Kampf um die Spitzenplätze wird.



Auf Facebook teilen:


Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?